Ist es schwierig, ein gesundes Brot selber zu backen? Ich sage Nein!

18. Juni 2018, Ursula Vybiral

Ein glutenfreies, basisches Buchweizenbrot zum Beispiel, das zudem auch noch köstlich schmeckt. Ich habe dieses Rezept bei einem Basen-Kochworkshop bekommen, den ich vor kurzem besucht habe und nun das erste Mal nachgebacken habe. Buchweizen ist übrigens kein Getreide, schmeckt aber wie eines. Die meisten Getreidearten zählen zu den Süßgräsern, der Buchweizen ist ein Knöterichgwächs. Folglich ist er auch frei von Gluten und Weizenlektinen und damit ist er auch basisch. Buchweizen ist für viele daher bekömmlicher als Weizen. Ich kann dieses Rezept nur empfehlen, es ist ein saftiges, köstliches Brot, das zudem noch ein wertvolles Lebensmittel ist, denn es ist reich an hochwertigen Fettsäuren, Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Also ran an das gesunde Buchweizenbrot, gerne teile ich das Rezept mit euch. Das Foto unten ist bei meinem BasenFasten Kochworkshop entstanden (Foto: Tanja Hofer)

Zutaten:

500 g Bio Buchweizenmehl gemahlen
je 4 EL Bio Leinsamen ganz, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam
40 g Bio Brotgewürz (geschrotet)
6 g Bio Trockegerm
1,5 TL Salz 
1 EL Bio Honig
550 ml Wasser lauwarm
1 EL Apfelessig
2 EL Olivenöl

Zubereitung:

1. Buchweizenmehl mit den Gewürzen, Samen und dem Salz gut durchmischen.

2. Die Trockenhefe und den Honig im handwarmen Wasser auflösen und so lange warm stehen lassen, bis es zu schäumen beginnt (3-5 Minuten). Das Wasser-Hefe-Gemisch zum Mehl geben und alles zusammen mit dem Kochlöffel in wenigen Minuten zu einem Brotteig rühren. Olivenöl beimengen. Der Teig hat eine sehr weiche Konsistenz. 

3. Zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde ruhen lassen, der Teig soll sich dabei heben.

4. Eine Kasten-Backform mit Kokosöl bestreichen, zuerst mit Mehl und dann mit Sesam oder anderen Samen bestreuen oder einfach mit Backpapier auslegen. Den Brotteig in die Backform geben einfüllen und nochmals 30-60 Minuten gehen lassen.

5. Backrohr auf 220°C vorheizen und das Brot 20 Minuten backen. Danach auf 180°C zurückschalten und 40 Minuten fertig backen. Hitze abschalten und das Brot noch 15 bis 20 Minuten im Rohr lassen. Brot aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Ein gutes Gelingen wünscht euch Ursula

image_print

KONTAKT

easy eating by ursula vybiral

Ursula Vybiral
Ernährungsberatung
Liechtensteinstraße 12
1090 Wien

office@easyeating.at
+43/664/30 11 826