Wie ich in einer Woche 3 kg los geworden bin..

15. April 2018, Ursula Vybiral

Ja, auch eine Expertin in Sachen Ernährung futtert sich mal einen Winterspeck an. Wie jedes Jahr eigentlich. Ich esse im Winter anders, da brauche ich mehr Kohlenhydrate, mehr Soulfood. Und unter uns gesagt: Das ist auch total okay und schön und darf auch sein. Ich erlaube es mir. Früher war ich streng zu mir, heute erlaube ich mir, meinen eigenen Rhythmus zu haben. Das ist auch wichtig, dass man in der Wertschätzung für sich selbst bleibt und sich Dinge einfach erlaubt. Ich habe vor ein paar Wochen einen Spruch auf Instagram entdeckt, den angeblich Anthony Hopkins gesagt haben soll: ‚Keiner von uns kommt hier lebend raus. Also hört auf, Euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.‘ Schön, nicht wahr? Ich übe mich darin, mit mehr Leichtigkeit zu leben. Es gelingt mir immer besser. Eben auch, dass ich zulasse, im Winter etwas zuzunehmen, gehört auch dazu. Offensichtlich braucht mein Körper das und ich gebe es ihm. Aber dann ist er wieder da, der Frühling und der Wunsch, dass die engen Jeans wieder passen. Der Wunsch, den dicken schützenden (alles versteckenden) Pullover mit der taillierten Bluse auszutauschen. Wie bekomme ich die 3 Kilo wieder runter? Da gibt es einige Möglichkeiten. Ich habe übrigens meine easy eating Methode vor 13 Jahren entwickelt. Ich lebe meine Ernährungsweise, ich erhalte mein Gewicht mühelos (ausser im Winter, aber wie schon oben beschrieben, da esse ich aber auch viel mehr). Um auf die Headline zurückzukommen: Wie habe ich es geschafft, in einer Woche 3 kg abzunehmen? Die Antwort lautet: Mit BASENfasten. Was Basisch bedeutet, möchte ich hier kurz zusammenfassen: Säuren und Basen nehmen wir über die Nahrung auf. Sie neutralisieren sich gegenseitig. Fehlt es an Basen, können die Säuren nicht neutralisiert werden. Im Gewebe werden die Enzyme und Hormone durch die körpereigenen Mineralien unschädlich und so an den Gewebefasern fest gemacht und zwischengelagert. So entstehen Abfallstoffe, die der Körper nicht ohne weiteres ausscheiden kann und diese blockieren den Stoffwechsel, besonders den Fettstoffwechsel. Der Säure-Basen-Haushalt verschiebt sich nach sauer, der Körper wird träge, die Fettverbrennung wird unzureichend. Bei Übersäuerung arbeitet unser Stoffwechsel langsamer! Wer übersäuert ist, nimmt schwer ab. Denn in einem übersäuerten Stoffwechsel arbeiten die fettabbauenden Enzyme und Hormone zu langsam. Entsäuerung bzw. BASISCH WERDEN ist der Schlüssel zum Wohlfühlgewicht und für mehr Lebensenergie. Basische Ernährung ist eigentlich vegan. Kein Fleisch, aber auch keinen Zucker, keinen Alkohol, kein Brot, keine Nudeln, keinen Reis, keine (!) Milchprodukte, keine Eier. Klingt für viele schlimm. Für mich tat es das auch. War aber ganz einfach. 7 Tage hatte ich den gleichen Ess-Rhythmus: Am Morgen einen energiereichen, warmen Getreidebrei (der Hirsebrei ist mein Favorit geworden) mit in der Nacht eingelegten Trockenfrüchten wie Zwetschken, Feigen, Rosinen und Leinsamen. In den Brei habe ich mir noch abwechselnd verschiedene Nüsse, auch Hanfnüsse und Erdmandel gegeben, Apfelmus oder einen frischen Fruchtsalat. Dann 4 Stunden Essenpause, viel Tee und Zitronenwasser getrunken. Mittags gab es einen Salat (mit Zitronendressing) und eine richtig gute Gemüsespeise wie zb ein Ratatouille und Kartoffeln in jeglicher Form, dann wieder 4 Stunden Pause und abends eine pürierte Gemüsesuppe. Sehr viel von allem und sehr abwechslungsreich. Danach wurde ab 16:00 gefastet bis 8:00 früh. Am Morgen habe ich Yoga oder QiGong gemacht und in den Seminarpausen (ich war ja im Kloster Pernegg auf Fortbildung) war ich Powerwalken. Ich werde in Kürze das Rezept vom warmen Hirsebrei hier für euch reinstellen. Ich werde auch einen 14 Tage Plan ausarbeiten mit Einkaufsliste, diese und 2 Coachingstunden (auch online, facetime oder skype möglich) kann man als ‚2 Wochen-Basisch-Fasten-Paket‘ in Kürze bei mir buchen. Natürlich ersetzt dieser Plan keine Ernährungsumstellung, aber wer schnell ein paar Kilos in kurzer Zeit los werden möchte, für den ist der 14-Tage-Plan super geeignet. Anfragen nehme ich schon jetzt gerne entgegen. Auch hier gilt: Abnehmen funktioniert nur mit Essen, nicht mit Hungern!

image_print

KONTAKT

easy eating by ursula vybiral

Ursula Vybiral
Ernährungsberatung
Liechtensteinstraße 12
1090 Wien

office@easyeating.at
+43/664/30 11 826