Ist Intermittierendes Alkohol-Fasten eine gute Idee? Ja, unbedingt!

22. November 2018, Ursula Vybiral

Das wird heute ein sehr persönlicher Blogeintrag zum Thema Alkohol. Wer mich und meine easy eating Methode kennt, weiß, dass ich Wein sehr gerne mag. Am liebsten ist mir ein österreichischer Weißwein, sehr gerne mag ich auch südfranzösischen Rosé oder ein Glas kalten, prickelnden Champagner. Bei meinem Konzept ist Alkohol auch erlaubt, denn wie schon öfters erwähnt, handelt es sich bei meiner Methode um eine Ernährungsumstellung und nicht um eine Diät, bei der ‚alles‘ verboten ist. Bei meinen 10 Geboten gibt es das Gebot ‚Du sollst den Alkoholkonsum limitieren‚, hier empfehle ich, entweder die Dosis zu limitieren (zB. täglich 1 vielleicht sogar 2 Gläser Wein) oder die Tage zu limitieren (zB. Montag bis Freitag nichts trinken und am Wochenende vielleicht ein Gläschen mehr). Aber jedem einzelnen meiner Klienten rate ich, immer wieder Alkoholpausen einzulegen. Wenn man ein Genussmensch ist so wie ich einer bin, dann schmeckt der Fisch nun mal besser mit einem Glas Weißwein und auf einen Erfolg lässt es sich auch besser mit einem Glas Sprudel anstoßen als mit einem Soda-Zitron. Nun hatte ich mich in der Vergangenheit damit beschäftigt, wie und wann ich meine Pausen einlegen sollte. Ich habe am 22. Jänner Geburtstag und am 1. Jänner 2017 war der richtige Zeitpunkt, 3 Wochen Alkohol zu fasten. Also absolut gar keinen Alkohol. Null. Das war anfangs gar nicht so leicht, vor allem wenn man gerne ausgeht. Jedoch gewöhnt man sich und die anderen eigentlich auch bald daran und dann wird es ziemlich schnell – wie so vieles, das man im Begriff ist zu ändern – zur GewohnheitSo viel Gutes ist in diesen Wochen passiert. Ich schlief besser, ich war am Morgen top fit, ich habe die zugenommenen Dezember-Kilos mühelos abgespeckt UND mein Gesicht wurde klarer, die Augen frischer. Damit ihr mir das glauben könnt, zeige ich euch drei Fotos, alle drei wurden von Fotografinnen gemacht (das erste von Ela Angerer, die beiden anderen von meiner Haus- und Hoffotografin Tanja Hofer). Das erste Foto wurde an meinem Geburtstag 2016 gemacht ohne Alkohol-Fasten davor. Das zweite Foto zeigt mich nach einem Sommer in Spanien, der sehr feuchtfröhlich war und das dritte Foto an meinem Geburtstag 2017 als ich 3 Wochen Alkohol-Fasten hinter mir hatte. Seht selber wie gut einem Verzicht tut. Ich habe mich besser denn je gefühlt, ich habe mir gut gefallen, ich konnte herrlich schlafen und war fit wie ein Turnschuh. Alles fiel mir leicht. Das Tolle daran war auch, dass ich nun dem Wein einen neuen Platz einräumen konnte. Ich trinke schon lange nicht mehr täglich Wein und wenn ich ausgehe, dann moderat. Ich freue mich schon wieder auf den nächsten 1. Jänner, wenn ich mich wieder für 3 Wochen vom Alkohol verabschiede und möchte das gerne jedem von euch ans Herz legen. Ihr könnt das auch länger als 3 Wochen machen, vor euren Geburtstagen oder vor Weihnachten oder eben auch in der Fastenzeit. Wie und wann auch immer. Ich wünsche mir für euch diese wunderbare Erfahrung des Verzichts. Man bekommt soviel dafür geschenkt. Ich kann mich nur immer wieder wiederholen: Verzicht ist in Wahrheit ein Gewinn! 

In diesem Sinne, seid fröhlich,

Eure Ursula

image_print

KONTAKT

easy eating by ursula vybiral

Ursula Vybiral
Ernährungsberatung
Liechtensteinstraße 12
1090 Wien

office@easyeating.at
+43/664/30 11 826